frendeites

Nach zwei Jahren Pandemie, die zur Absage vieler Veranstaltungen führten, erlebt die Kultur in Frankreich endlich ein Comeback.

Am Sonntag, 3. Juli, der Verein Kultur und Stadt, der in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen feiert und seit 2014 das Magazin herausgibt Kunst in der Stadt, organisiert La Grande Cueillette de la Culture im Palais-Royal.

Eine atemberaubende Kulisse für dieses symbolträchtige und völlig kostenlose Event! Das Konzept ist einfach: ein riesiger Garten mit mehr als 3000 Ballons, die im Herzen der Säulen von Buren schweben, wobei jeder Ballon Zugang zu einem wertvollen kulturellen Geschenk bietet.

Am Fuße des Kulturministeriums, im Herzen der mythischen Säulen von Buren, ist es ein Feld mit sensationellen Blumen, das die Teilnehmer von La Grande Cueillette de la Culture willkommen heißen wird.

Ein schwebender und vergänglicher Wald mit hypnotisierendem Charakter, der aus mehr als 3000 Gänseblümchen und anderen farbigen Kugeln besteht, die alle aus aufblasbaren Ballons bestehen. Dieser riesige Blumenstrauß ist ein Spektakel für sich, mit seinen Streifen, die die charakteristischen Streifen des Künstlers widerspiegeln.

Auch seine auffallende Schönheit verstört: Die schwarzen und weißen Bänder verschmelzen miteinander und erzeugen eine optische Täuschung, die zum Nachdenken einlädt.

Jeder Ballon trägt ein wunderbares und mysteriöses Geschenk: eine Eintrittskarte für eine Ausstellung, ein Theaterstück, eine Einladung zu einem Kabarett, Eintritt zu einem Denkmal usw.

Alle Teilnehmer und Kulturinteressierten können mit strahlenden Augen nach Hause gehen, denn alle Tickets sind Gewinner.

 

Bildmaterial ©: Arnaud Chedal-Anglay 

 



Logo-ML-SiteADC

der Architektur in Kiosken

D'A
 

MAGAZINE Popup-Display